Stellenausschreibung

Wir suchen eine Lehrkraft ür die Vermittlung von rechtlichen Themenstellungen für die Ausbildungsberufe „Schutz und Sicherheit“.
Gut geeignet zur Ausführung als nebenberufliche Tätigkeit für eine/n Juristin/Jurist.

Unterrichtsinhalte zum Thema Recht 
für die Fachrichtung Schutz und Sicherheit

Ausbildungsberufe:

Servicekraft für Schutz und Sicherheit:
zweijähriger Ausbildungsgang


Fachkraft für Schutz und Sicherheit:
dreijähriger Ausbildungsgang


Tätigkeitsfelder:

Fachkräfte und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit sind in Bereichen der Sicherheitswirtschaft tätig. Sie erstellen, vermarkten und erbringen Sicherheitsdienstleistungen aufgrund ihrer spezifischen beruflichen Kompetenz. Sie schützen Menschen, Objekte, Werte und Anlagen, unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung durch präventive Maßnahmen und soweit erforderlich durch Gefahrenabwehr. Auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, technischen und organisatorischen Vorgaben, Regelwerken sowie spezifischen Arbeitsanweisungen erbringen die Fachkräfte kundenorientiert eine Dienstleistung in der Sicherheitswirtschaft. Kundenzufriedenheit, Servicequalität und Zuverlässigkeit sind die Prämissen dieser Dienstleistung. Die Sachverständigkeit in Rechtsfragen ist dabei durchgängig Grundlage jeden beruflichen Handelns in diesem Bereich.

Die Kompetenz, rechtskonform und rechtssicher zu handeln, ist von hoher Bedeutung und im Unterricht in allen Lernfeldern besonders zu fördern.

Konkrete Inhalte zu rechtlichen Fragen finden sich in einer Reihe von Lernfeldern: nachfolgend eine Übersicht mit Stichworten.

 

Lernfeld 2:

Jugendarbeitsschutzgesetz
Kündigungsschutz
Mutterschutz
Tarifvertrag, Betriebsvereinbarungen
Betriebsverfassungsgesetz

Lernfeld 3

Grundrechte
Gewerberecht (§34a GewO, BewachV)
Garantenstellung
Jedermannrechte
Eigentum/Besitz
Hausrecht/Hausfriedensbruch
Sachbeschädigung
Diebstahl
Unterschlagung
Amtsanmaßung
Grundlagen des Einbruchschutzes

Lernfeld 5:

Rechtsgrundlagen zu:
Körperverletzung
Raub
Freiheitsberaubung
Nötigung
Urkundenfälschung
Betrug
Schadensersatz
Unterlassung
Grundlagen des Waffenrechts
Eigensicherung

Lernfeld 9:

Strafprozessordnung
Persönlichkeitsrechte
Schutz vor dem Ausspähen von Daten und Informationen
Datensicherung
Datensicherheit

Der Unterrichtsumfang umfasst ca. 12 - 16 Stunden pro Woche. Der Unterricht kann auch nebenberuflich von einem/r Jurist/Juristin oder einer anderen Person mit entsprechendem Fachwissen gehalten werden. Die Anstellung erfolgt nach den Bedingungen des öffentlichen Dienstes.

News

  • Nächste Veranstaltungen
    1. Sommersporttag BS
      23.07 MTV Botnang 
    2. Sommersporttag TG11, TG12 BK
      25.07 MTV Botnang 
    3. Sommersporttag TG8, TG9  TG10
      26.07 MZV Botnang 
    4. Projektwoche
      22.7 bis 26.07